BEZIEHUNGSFALLEN 2020

Die VHS-Vortragsreihe über Liebeslust, Liebesfrust, Partnerschaft und Sexualität

Sich Probleme, Verhaltensweisen und Fallen im Beziehungsleben bewusst zu machen, ist oft schon der erste Schritt zur Lösung. Die Reihe Beziehungsfallen beleuchtet und diskutiert psychologische, soziologische und biologische Aspekte des Themas, gibt aber auch ganz konkreten Rat und zeigt Strategien für Beziehungen.

Ein Paar händehaltend Foto_LightField Studios_shutterstock

13.1.2020: Das Ja und Nein in der Liebe

Dr. Mathias Jung

Liebe ist nicht nur Hingabe - sondern auch Aggression und Abgrenzung
"Gehört das Nein in die Liebe? Dann müssen wir lernen, in einer Weise nein zu sagen, dass die Liebe nicht zerstört, sondern gefördert wird." (Zitat: Peter Schellenbaum, Aggression unter Liebenden)

Dr. Mathias Jung: Studium der Philosophie, Germanistik und Pädagogik in Münster, Wien und Bonn, Ausbildung Gestalttherapie/Integrative Therapie bei Prof. Petzold, Ausbildung in Systemischer Paartherapie bei Dr. Hans Jellouschek. Seit 1992 Einzel-, Paar- und Gruppentherapeut am "Dr.-Max-Otto-Bruker-Haus" in Lahnstein

Mathias Jung Foto privat

20.1.2020: Sie sagt, er sagt: Gespräche über die Liebe

Mag.a Yvonne Widler

Was bedeuten Liebe und Beziehung heute tatsächlich noch? Einerseits erleben wir eine "Tinderisierung" des Datingverhaltens, andererseits die Romantisierung der langanhaltenden, treuen Liebe. Yvone Widler hat unterschiedliche Menschen befragt und daraus ein Panorama der Beziehungskonstellationen, der Liebes- und Lebensentwürfe erstellt. So nähert sie sich den Antworten auf die brennenden Liebesfragen unserer Zeit.

Mag.a Yvonne Widler: Journalistin und Autorin und lebt in Wien. Nach ihrem Wirtschafts- und Journalismus-Studium gründete sie mit KollegInnen das mehrmals preisgekrönte Webmagazin "paroli" und fungierte als dessen Chefredakteurin. Anschließend war sie für das Fachmedium Horizont und als Ressortleiterin für gesellschaftspolitische Themen im Gründungsteam von NZZ.at tätig. Seit 2016 ist sie Redakteurin beim Kurier. Widler wurde mit dem "Journalismuspreis von unten" und dem "Prälat-Leopold-Ungar Preis ausgezeichnet. 2018 gewann sie den renommierten Dr.-Karl-Renner Publizistikpreis.

Yvonne Widler Photo: Jürg_Christandl

27.1.2020: Unverschämt glücklich auch im Bett

Wie kann das gehen? Und warum ist das manchmal so schwierig?
 

Mag.a Elisabeth Gatt-Iro und Dr. Stefan Gatt

Es gibt immer noch die weit verbreitete Meinung, dass Sex in langjährigen Beziehungen langweilig und lustlos wird oder gar nicht mehr stattfindet.  Wir gehen vom Gegenteil aus, dass nämlich gerade dann erfüllende Sexualität möglich ist, wenn das Paar schon länger zusammen ist. Voraussetzung dafür sind Verbindung von Herz und Körper, Mut, Offenheit und Neugierde. In diesem Vortrag wird Sie das Autorenpaar auf eine kleine Liebesreise mitnehmen, über männliche und weibliche Sexualität sowie die Fallstricke in der (körperlichen) Liebe sprechen und darüber, wie Sie Ihr Liebesleben entspannt genießen können. 

Mag.a Elisabeth Gatt-Iro ist Klinische- und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin und Coach in freier Praxis. Sie unterstützt seit über 20 Jahren Paare dabei, ihre Herausforderungen in der Liebe zu meistern. 
Mag. Dr. Stefan Gatt ist Sportwissenschafter und begleitet seit 1993 als Coach und Trainer Führungskräfte aus der Wirtschaft in der Team-, Beziehungs- und Persönlichkeitsentwicklung. Als Expeditionsleiter führt er Menschen auf die höchsten Gipfel dieser Erde.

Mag. Dr. Stefan Gatt und Mag.a Elisabeh Gatt-Iro Foto: privat

3.2.2020: Kränkung und Wertschätzung in unseren Beziehungen

Prof. Dr. med. Reinhard Haller

Nahezu jedem menschlichen Problem liegt eine Kränkung zugrunde: Eheprobleme, Beziehungskrisen und Scheidungen haben oft hier ihren Ursprung. Kränkungen greifen unsere Selbstachtung, unser Ehrgefühl und unsere Werte an. Sie treffen uns im Innersten, können uns aus der Bahn werfen, uns krank machen. Anhand ausgewählter Beispiele aus der Historie und der Paartherapie veranschaulicht der Arzt und Psychotherapeut Reinhard Haller, welche Macht Kränkungen über uns ausüben können, und wie es gelingen kann, an seelischen Verletzungen nicht nur zu wachsen, sondern auch die eigene Persönlichkeit zu stärken. Beziehungsprobleme können dadurch von vornherein vermieden werden.
Prof. Dr. med. Reinhard Haller: Psychiater, Psychotherapeut und Neurologe. Nach langjähriger Tätigkeit als Chefarzt der psychiatrisch-psychotherapeutischen Klinik Maria Ebene führt er heute eine fachärztliche Praxis in Feldkirch (Österreich). Als einer der renommiertesten europäischen Gerichtsgutachter wird er immer wieder als Sachverständiger in spektakulären Fällen hinzugezogen, so im Fall des Prostituiertenmörders Jack Unterweger oder des Amoklaufs von Winnenden. Er hat zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten zu den Themen psychische Erkrankungen, Prognostik, Sucht und Suizid verfasst. Mehrere seiner Sachbücher wurden zu internationalen Bestsellern, etwa "Die Narzissmusfalle" oder "Die Macht der Kränkung".

 

Moderation: Mag. DDr. Günther Bauer
Montags, 19.00, Kongresssaal der Arbeiterkammer

Einzelkarten: € 9,50
OÖNcard: € 7,60
Aktivpass: € 4,75
Abo für alle 4 Vorträge: € 30 (bereits ermäßigt): Abo online buchbar

Kartenvorverkauf ab 1.12.2019 im Wissensturm zu den Service-Center Öffnungszeiten
Informationen zum Abonnement: claudia.palaoro@mag.linz.at



Elternbildungsgutscheine werden entgegengenommen


Reinhard Haller Foto: Sven Wolter Lizenz Creative Commons