Ausstellungen im Wissensturm

Ab 21.2.2024
Zivilcourage bei Partnergewalt und häuslicher Gewalt
Eine Ausstellung von StoP Linz - Stadtteile ohne Partnergewalt
bis 2.4.2024

Globale Perspektiven für die Klimagerechtigkeit
5.2. bis 29.3.2024

 

 

Zivilcourage bei Partnergewalt und häuslicher Gewalt
Eine Ausstellung von StoP Linz - Stadtteile ohne Partnergewalt

21.2. bis 2.4.2024

Die Ausstellung zeigt, was unter Partnergewalt und häuslicher Gewalt zu verstehen ist, welche Formen der Gewalt es gibt und es wird mit Mythen und Vorurteilen aufgeräumt. Zusätzlich werden Täterstrategien identifiziert. Im zweiten Teil werden Methoden der Zivilcourage vorgestellt. Es wird beschrieben wie geholfen und zur Zivilcourage ermutigt werden kann, denn:
Jede*r kann was sagen. Was tun.

An wen richtet sich die Ausstellung?
Kurz: An alle!
Partnergewalt und häusliche Gewalt kann uns allen im Alltag begegnen. Als Augen- oder Ohrenzeug*innen oder im schlimmsten Fall als Betroffene. Deshalb ist es für uns alle wichtig Bescheid zu wissen!

Wie kann ich Aussteller*in werden?
Bei StoP Linz anfragen, reservieren und die Ausstellung ausborgen!
Sie umfasst 10 Roll-Ups, der Verleih ist kostenlos. An- und Abtransport müssen selbst organisiert werden. 
Kontakt: linz@stop-partnergewalt.at oder +43 677 624 293 43

Diese Ausstellung wird vom Frauenbüro der Stadt Linz gefördert.

Wichtige Nummern bei häuslicher Gewalt (PDF, 300 KB)
Hier finden Sie nochmal zusammengefasst alle wichtigen Kontakte bei häuslicher Gewalt.

StoP Linz wird unterstützt von:

Ausstellungskonzept: Maria Rösslhumer, Theresa Loibl, Salome Lixl, Agnes Zweier · StoP Wien 
Gestaltung und Illustrationen: Silke Müller · www.silkemueller.net

Wissensturm, Foyer Erdgeschoß, Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr

 

 

Globale Perspektiven für die Klimagerechtigkeit

5.2. bis 29.3.2024

Die Klimakrise betrifft dich, mich, uns alle. Doch wir erleben sie auf unterschiedliche Art und Weise. Die Klimakrise ist also nicht nur eine ökologische, sondern auch eine soziale Krise. Die Auswirkungen der Erderwärmung sind bei uns bereits deutlich spürbar, die Menschen im Globalen Süden trifft sie aber besonders hart. Anpassung ist oft schwer möglich und finanzielle Mittel fehlen. Wie wirkt sich die Klimakrise in Guatemala, Kambodscha, Kenia oder Senegal aus? Welchen Herausforderungen stehen die Menschen im Alltag gegenüber und wie reagieren sie darauf?

Die Ausstellung lädt Jugendliche ab ca. 13 Jahren und Erwachsene dazu ein, mehr über die Klimakrise im Globalen Süden zu erfahren. Die Waage für Klimagerechtigkeit unterstützt die Besucher*innen darin, die Probleme und Herausforderungen der Klimakrise kennenzulernen. Anhand von Roll-Ups, Videos und der VR-Brille, die die Auswirkungen der Klimakrise im Globalen Süden in 360 Grad erlebbar macht, können Besucher*innen das Thema erkunden. Anschließend lädt das "verkehrte" Aquarium dazu ein, selbst für Klimagerechtigkeit aktiv zu werden.

Die Ausstellung wurde 2023 von Südwind im Rahmen des Klimagerechtigkeitsprojekts CLIMATE OF CHANGE erstellt und ist von 5. Februar bis 29. März 2024 in der Stadtbibliothek zu sehen.

Eine Ausstellung von Südwind im Rahmen des KlimaEck der Stadtbibliothek

Stadtbibliothek Wissensturm, KlimaEck, zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek